Starten Sie Ihr Projekt noch heute!





    Wie können wir Sie unterstützen


    Termin





    Ihr ungefähres Budget




    Projektanfrage
    kostenlose Beratung: +41 44 516 50 55 info@sichtbar.ag Zürich
    14

    Autor: René Petry ist Geschäftsführer der Agentur

    Der Informatiker ist Dozent bei der SAWI und Digicomp sowie Prüfungsexperte für die Eidgenössische Prüfung im Bereich Marketing.

    Termin vereinbaren

    Was bedeutet User Experience im Marketingkontext?

    User Experience wird häufig auch mit „UX“ abgekürzt und ist die englische Entsprechung von Nutzungserfahrung und Nutzungserlebnis.  Der Begriff beschreibt die subjektiv wahrgenommene Interaktionsqualität eines Nutzers und bezieht sich meist (aber nicht ausschliesslich) auf digitale Anwendungen. Dabei sind insbesondere individuelle Erfahrungen und Empfindungen der nutzenden Person bei der Verwendung eines bestimmten Produktes von Interesse.

    Der Unterschied zu Usability

    User Experience und Usability sind zwei Konzepte, die eng miteinander verwandt, jedoch nicht zu 100 % deckungsgleich sind. Während UX das höchst subjektive Produkterlebnis von Nutzern zum Kern hat, bezeichnet Usability die Benutzerfreundlichkeit nach objektiven Massstäben. UX erweitert den Ansatz von Usability sowohl um ästhetische als auch um emotionale Aspekte. Eine User Experience kann sowohl positiv als auch negativ gewertet werden. 

    Warum ist UX-Design für Unternehmen wichtig?

    Ist die User Experince sehr positiv, stellt sich die sogenannte „Joy of Use“ ein. D.h. der Verwender hat ehrliche Freude an der Interaktion mit einem Produkt. Das geschieht, wenn der Nutzer seine Ziele (z.B. Informationsziele, Kaufabsichten, Änderungen von Daten) einfach und zufriedenstellend erreichen kann. Insbesondere bei digitalen Angeboten ist die User Experience daher ein zentraler Erfolgsfaktor. Sie entscheidet massgeblich über die Verweildauer eines Kunden und beeinflusst zudem die Markenwahrnehmung, die Weiterempfehlungsrate und somit letztlich auch die Umsatzzahlen und den Gewinn.

    Werden Sie sichtbar

    SEO ist das Qualitätsmanagement Ihrer Website.


      Was macht eine positive User Experience aus?

      Um zuverlässig positive Nutzungserfahrungen zu veranlassen, empfiehlt sich die konsequente Verfolgung von UX-Strategien. Die bereits erwähnte Usability, welche auf effektive und effiziente Nutzung zielt, ist eine dieser Strategien. Darüber hinaus sollte aber auch stets die Utility gewährleistet sein. Sie sorgt dafür, dass jede Funktion einer Anwendung einen echten Mehrwert für die Verwender schafft. Ebenso gehört eine im allgemeinen gefällige Gestaltung zu den Komponenten gelungener User Experience. Das User Interface Design stellt zudem sicher, dass diese effizient und ansprechend gestalteten, nützlichen  Funktionen auch intuitiv bedienbar sind und keiner weiteren Erklärungen bedürfen.