Starten Sie Ihr Projekt noch heute!





    Wie können wir Sie unterstützen


    Termin





    Ihr ungefähres Budget



    [recaptcha]


    Projektanfrage
    kostenlose Beratung: +41 44 516 50 55 info@sichtbar.ag Zürich
    14

    Autor: René Petry ist Geschäftsführer der Agentur

    Der Informatiker ist Dozent bei der SAWI und Digicomp sowie Prüfungsexperte für die Eidgenössische Prüfung im Bereich Marketing.

    Termin vereinbaren

    Marketing Funnel: Der optimale Weg vom Besucher zum Kunden

    Digitales Marketing hat viele Vorteile. Dazu gehören die Reduzierung von Streuverlusten, systematisches Tracking von KPIs und Automatisierung. Um diese Möglichkeiten perfekt auszunutzen, ist es hilfreich, die Marketing Aktivitäten an einem Marketing Funnel auszurichten.

    Wie funktioniert ein Marketing Funnel?

    Der Marketing Trichter veranschaulicht den Prozess der Kundengewinnung. Am Anfang des Prozesses, also ganz oben im Trichter, gibt es eine Menge an möglichen Kunden. Eine Stufe tiefer im Funnel, und damit schon deutlich näher am Kauf, sind die Interessenten zu finden, die sich schon etwas mit einem Angebot auseinandergesetzt haben. Und ganz unten im Funnel finden sich die Kunden wieder, die tatsächlich einen Kauf abgeschlossen haben oder kurz davor sind. Je nachdem wo im Funnel sich Individuen gerade bewegen, benötigen sie unterschiedliche Informationen.

    Die Phasen eines Marketing Funnels

    Im ersten Teil des Funnels (genannt „ToFu“) geht es vor allem um Aufmerksamkeit. Nur wer wahrgenommen wird, kommt für einen Kauf in Frage. Die Herausforderung liegt darin, relevante Werbemittel und Botschaften zu entwickeln, die schnell erfasst werden können. Das gelingt mit auffälligen Kreationen und emotionaler Ansprache. Für die Vermittlung dieser Inhalte kommen z.B. SEO, SEA, sowie Display-, Social- und Video Ads in Frage. Im mittleren Teil des Funnels (MoFu) ist das Angebot bereits grob bekannt und es geht nun um eine aktive Auseinandersetzung damit. An dieser Stelle wird zusätzlich zu den bisherigen Werbemitteln das Content-Marketing relevant. Ziel ist es, Aktionen wie Likes, Shares, Kommentare oder Klicks auszulösen. Ganz am Ende des Funnels (BoFu) soll der Kunde zur wichtigsten Handlung bewegt werden: dem Kauf.  In dieser Phase entfaltet Remarketing sein volles Potenzial und klare Angebote sowie prägnante Call-to-Actions sind Charakteristika der Kommunikation.

    Werden Sie sichtbar

    SEO ist das Qualitätsmanagement Ihrer Website.


      Vorteile des Marketing Funnels

      Mithilfe eines Marketing Funnels bekommen potenzielle Kunden zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Touchpoint relevante Inhalte, die gemeinsam die Kaufwahrscheinlichkeit erhöhen. Bekommen alle Phasen des Trichters genug Aufmerksamkeit, lässt sich dadurch ein beständiger und planbarer Kundenzustrom organisieren.